Montag, 25 April 2022 08:46

Vordenker Sebastian Thrun: Fliegende Autos kommen Auszeichnung am 15. September beim "Vordenker Forum" in der Goethe-Universität Frankfurt

Fliegende Autos werden in der nächsten Dekade zum Alltag gehören - diese Prognose wagt der Tech-Pionier Prof. Dr. Sebastian Thrun. Der gebürtige Deutsche, der seit seinem 31. 

 

"Lebensjahr im Silicon Valley arbeitet, gilt als einer der geistigen Väter selbstfahrender Autos. Ein fliegendes Auto mag vielen Menschen heute noch als eine Phantasterei vorkommen, obwohl sie ein Smartphone in der Tasche tragen, das sie sich in ihrer Kindheit nicht einmal vorzustellen vermochten", rät Prof. Dr. Sebastian Thrun dazu, die Macht, mit der technologische Innovationen in den Alltag einziehen, nicht zu unterschätzen. Auf dem "Vordenker Forum 2022" an der Frankfurter Goethe-Universität wird er am 15. September für sein bisher erreichtes Lebenswerk ausgezeichnet.

 Mit selbstfahrenden Autos befasste sich der "Vordenker 2022" erstmals 2004 als Leiter des Artificial Intelligence Lab an der Stanford University. Ein Jahr später gewann sein Team den "DARPA Grand Challenge" mit einem umgebauten VW Touareg. Der Wagen bewältigte eine vorgegebene Wüstenstrecke von rund 212 Kilometern ohne manuellen Eingriff. Damit waren die Grundlagen für den nächsten Schritt gelegt: 2009 startete er bei Google das Projekt "Chauffeur" mit dem Ziel, selbstfahrende Autos zu entwickeln, die auf jeder öffentlichen Straße fahren können. Zu dieser Zeit hatte noch niemand ein Auto gebaut, das auch nur einen einzigen Kilometer autonom durch eine Innenstadt fahren konnte. Zwischenzeitlich ist daraus das eigenständige Unternehmen Waymo geworden; die Systemsoftware heißt "Google Chauffeur". Im Jahr 2010 gehörte der "Vordenker 2022" zu den Gründern der 2010 ins Leben gerufenen halb öffentlichen und halb geheimen Forschungseinrichtung Google X. Dort entstand unter seiner Führung unter anderem "Street View" für Autos. 2012 reihte ihn die US-Fachzeitschrift Foreign Policy auf dem vierten Platz unter den "100 einflussreichsten Denkern der Welt" ein.

2017 gründete Sebastian Thrun gemeinsam mit Google-Gründer Larry Page das Unternehmen Kitty Hawk mit dem Ziel, "die Welt vom Verkehr zu befreien". Nach mehreren Anläufen stellte das Unternehmen 2021 ein einsitziges E-Flugzeug vor, das senkrecht starten und 50 Kilometer in rund 15 Minuten zurücklegen kann. Dabei verbraucht der E-Flieger nur halb so viel Energie wie ein Auto und fliegt hundertmal leiser als ein Hubschrauber. Benannt ist die Firma übrigens nach dem Ort, in dem die Brüder Orville und Wilbur Wright im Jahr 1903 zu ihrem ersten Flug mit einer motorisierten Maschine abhoben. "Die Vorstellung, einmal in einem Linienflugzeug zu essen oder gar zu schlafen, war damals in den Köpfen der meisten Menschen so weit entfernt wie heute fliegende Autos", gibt Sebastian Thrun Skeptikern zu bedenken.

Preisträger 2022 ist Vordenker und Vormacher der Zukunft

Das "Vordenker Forum" - initiiert von der Finanzberatungsgruppe Plansecur - zeichnet seit 14 Jahren herausragende Köpfe, die maßgeblich an der Zukunft unserer Gesellschaft mitwirken, mit dem "Vordenker Preis" aus. Ziel der Preisverleihung durch eine unabhängige Jury* ist es, dem gesellschaftlich wichtigen Thema "Mutiges Vordenken" Aufmerksamkeit und Gewicht zu verleihen. Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan als Initiator des "Vordenker Forums" erklärt: "Mit Prof. Dr. Sebastian Thrun zeichnen wir nicht nur einen Vordenker, sondern auch einen Vormacher unserer Zukunft aus. Er ist Visionär, Erfinder, Entwickler, Impulsgeber, Wissenschaftler, Dozent und Unternehmer gleichzeitig." Vor Prof. Sebastian Thrun wurden der Politologe Prof. Bassam Tibi (2019), der Rat der Wirtschaftsweisen (2018), Dr. h.c. Frank-Jürgen Weise (2016), Dr. Nicola Leibinger-Kammüller (2015), Jean-Claude Juncker (2014), Prof. Paul Kirchhof (2011), Bischof Dr. Wolfgang Huber (2009) und Prof. Nobert Walter (2008) als Vordenker ausgezeichnet.

*Zur Jury gehören der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Jürgen Stark als Vorsitzender, der Volkswirtschaftler Prof. Dr. Gabriel Felbermayr, Prof. Michael Binder, Professor für Internationale Makroökonomie und Empirische Wirtschaftsforschung an der Goethe-Universität, die ehemalige Bundesministerin Julia Klöckner, Frank Lehmann, freier Journalist, Wolfgang Baake, ehemaliger Beauftragter für die Deutsche Evangelische Allianz am Sitz der Bundesregierung, Thorsten Alsleben, Hauptgeschäftsführer der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Prof. Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie in Allensbach, Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung des Maschinen- und Anlagenbauers Trumpf, die Plansecur-Finanzberater Gunther Otto und Hermann Schwietering sowie Johannes Sczepan, Geschäftsführer der Finanzberatungsgruppe Plansecur, die den Preis vor 14 Jahren ins Leben gerufen hat.

  • Gepolsterte Bankettstühle - Möbel, mit denen es sich lohnt, Ihren Veranstaltungsort einzurichten!
    Gepolsterte Bankettstühle - Möbel, mit denen es sich lohnt, Ihren Veranstaltungsort einzurichten!

    Nicht jeder weiß es, aber Bankettstühle sind wahrscheinlich die beliebtesten Stühle für die Dekoration verschiedener Säle.

    Geschrieben am Samstag, 06 August 2022 10:11
  • Breites Angebot von Solmatic
    Breites Angebot von Solmatic

    Solmatic ist ein Hersteller von Maschinen, die in großem Umfang in den Produktionsprozessen vieler Produkte eingesetzt werden können. 

    Geschrieben am Freitag, 01 Juli 2022 14:03
  • Was muss man beim Kauf einer Fertiggarage berücksichtigen?
    Was muss man beim Kauf einer Fertiggarage berücksichtigen?

    Fertiggarage aus Stahl, Beton oder Holz ist eine preisgünstige und einfache Lösung für alle Autobesitzer, die Ideen für die Garage suchen. Man kann einen Hausbau mit Fertiggarage planen oder Eigenheim um eine Garage erweitern. Mehr dazu finden Sie in diesem Artikel. 

    Geschrieben am Montag, 27 Juni 2022 08:01
  • Wie beschattet man die Fenster bei der Hitze?
    Wie beschattet man die Fenster bei der Hitze?

    Wer von uns wartet nicht auf warme, sonnige Tage? Warten wir nicht auf die Zeit, in der das Grün blüht und der Tag länger ist als die Nacht? Doch die angenehme Wärme der Sonne und die gesunde Wirkung der Sonne sind das eine.

    Geschrieben am Freitag, 03 Juni 2022 10:11
  • Fakten zur E-Zigarette - Europäische Kampagne gestartet
    Fakten zur E-Zigarette - Europäische Kampagne gestartet

    Der europäische E-Zigarettenverband IEVA hat heute eine breit angelegte Informations-Kampagne gestartet. Ziel ist die Aufklärung von Rauchern über das schadensminimierende Potenzial der E-Zigarette im Vergleich zur Tabakzigarette. Zu wenige Raucher würden die wissenschaftlichen Fakten zur E-Zigarette kennen und dadurch vom Umstieg auf die weniger schädliche Alternative abgehalten.

    Geschrieben am Samstag, 02 April 2022 09:44